Panel öffnen/schließen

Ecknach-Brücke wird erneuert

Arbeiten in Adelzhausen starten heute

Die Brückenerneuerung in Adelzhausen beginnt laut Staatlichem Bauamt Augsburg am Montag, 29. März.

In den vergangenen Wochen seien bereits Vorarbeiten für die Baumaßnahme erledigt worden, berichtet die Behörde in einer Pressemitteilung. Demnach wurde unter anderem für Fußgänger eine Behelfsbrücke über die Ecknach errichtet, dazu wurden Fußwege verlegt. Am Montag nun werden Strom- und Telekommunikationsleitungen im Umfeld der Brücke verlegt, damit die Abrissarbeiten und im Anschluss daran die eigentliche Brückenerneuerung beginnen können. Um das Baufeld freizuhalten, muss die Staatsstraße 2338 ab diesem Tag bis zum voraussichtlichen Ende der Bauarbeiten im August voll gesperrt werden. Die Umleitungsstrecke führt über Weinsbach auf den Kreisstraßen AIC 22 und AIC 32 und ist ausgeschildert.

Die Ecknach-Brücke in Adelzhausen wurde im Jahr 1953 vom damaligen Straßen- und Flussbauamt Ingolstadt, heute Staatliches Bauamt Ingolstadt, errichtet. Nach fast 70 Jahren Nutzungsdauer sei das Bauwerk umfangreich und stark geschädigt, heißt es in der Pressemitteilung.

Auf der Unterseite des Überbaus sind großflächig Risse entstanden. Wasser von der Straßenoberfläche, das im Winter mit Tausalz vermischt ist, dringt deshalb durch den Überbau und schädigt insbesondere die Stahleinlagen im Beton. Auch beim Beton auf den Gehwegen und anderen Bauteilen zeigen sich Risse, Durchfeuchtungen und Betonabplatzungen mit teilweise freiliegendem Stahl. Laut Staatlichem Bauamt ist das Bauwerk für die zukünftig zu erwartenden Verkehrslasten nicht ausreichend tragfähig, zudem sind die vorhandenen Gehwege zu schmal. Eine umfangreiche Verstärkung, Verbreiterung und dauerhafte Instandsetzung des Bauwerks sei nicht wirtschaftlich. Daher habe sich das Staatliche Bauamt Augsburg als heutiger Träger der Baulast dazu entschieden, die Brücke zu erneuern.

In diesem Zuge werden die Gehwege in Abstimmung mit der Gemeinde Adelzhausen beidseitig verbreitert. Die Fußgängerbrücke daneben, die vor Jahren wegen der zu schmalen Fußwege auf der derzeit bestehenden Straßenbrücke errichtet wurde, kann nun abgebaut werden. Bereits errichtet wurde ein provisorischer Fußgängersteg über die Ecknach. Damit können Fußgänger während der Bauzeit die Ecknach in unmittelbarer Nähe der Baustelle queren.

Das Staatliche Bauamt Augsburg investiert in die Erneuerung der Ecknach-Brücke rund 400 000 Euro.

Haltestelle verlegt: Wegen der Bauarbeiten an der Brücke und der damit verbundenen Sperrung der Hauptstraße in Adelzhausen können ab Montag, 29. März, die AVV-Regionalbuslinien 203, 250 und das AVV-Anrufsammeltaxi die Haltestelle „Adelzhausen, Treffler“ nicht anfahren. Die Fahrgäste werden gebeten, auf die Ersatzhaltestelle in der Raiffeisenstraße auszuweichen.

Aus Aichacher Zeitung, 29.03.2021

Weitere Nachrichten